Menu

U19 beendet erfolgreiche Hallensaison

Die A-Junioren des 1. JFC AEB haben bei der Futsal-Bezirksmeisterschaft den vierten Platz belegt.

Die Spieler von Detlef Beulshausen und Stephan Grebe konnten auch in Neustadt am Rübenberge fußballerisch überzeugen. Taktisch diszipliniert starteten sie mit einem 1:0-Sieg gegen den JFV Union Bad Pyrmont gut in die Endrunde. Mit einem sicheren 5:1-Erfolg im zweiten Spiel gegen den TSV Limmer qualifizierten sie sich vorzeitig für das Halbfinale. Im dritten Spiel gegen den haushohen Meisterschaftsfavoriten, JFV Calenberger Land, gab es einen offenen Schlagabtausch, den der Niedersachsenligist aus Egestorf mit 3:0 für sich eintscheiden konnte. Die AEB Kicker waren aber keineswegs chancenlos, Gleich dreimal trafen sie in diesem Spiel, das auf einem technisch hohen Niveau stattfand, Pfosten und Latte.

Im Halbfinale unterlagen sie Niedersachsenligist VfV 06 Hildesheim knapp 1:2. Unmittelbar vor dem Abpfiff hatte der 1. JFC AEB noch die Möglichkeit mit einem Strafstoß auszugleichen, den sie aber nicht verwandeln konnten, Der Sieger im Spiel um Platz 3 wurde im Strafstoßschießen ermittelt. Der JFV Calenberger Land gewann 6:5. Leider fehlte den jungen AEB-Kickern, wie schon in den beiden Spielen zuvor, auch hier das Quentchen Glück. 

Zum Ende der Hallensaison zog das AEB-Trainerteam eine positive Bilanz. "Insgesamt 24 Mannschaften waren bei der Futsal-Bezirksmeisterschaft angetreten", sagte ein sichtlich zufriedener Stephan Grebe, "da darf man als jahrgangsjüngere Mannschaft mit dem 4. Platz mehr als zufrieden sein. Leider hat bei uns heute das Glück, das man um ganz erfolgreich zu sein braucht, nicht an die Tür geklopft. Aber so ist halt Fußball". Auch Detlef Beulhausen äußerte sich zufrieden: "Unsere Jungs konnten bei allen Hallenturnieren fußballerisch überzeugen, selbst beim Herrenturnier in Lamspringe, wo sie mit den Seniorenteams auf einer Aufgenhöhe spielte. Auch taktisch haben sie sich enorm verbessert. Davon wird die Mannschaft in der Rückrunde der Landesliga profitieren". Abschließend lobten die Trainer noch die ausgezeichnete Trainingsbeteiligung und bedankten sich bei Fynn Behrens, der den verletzen U19-Keeper Erik Eisnburger hervorragend vertrat.

Das AEB-Team: Fynn Behrens, Nils Kaune, Benedikt Lambrecht, Marius Grebe, Marco Czauderna, Marcel Czauderna, Tom Mierisch, Mario Beulshausen, Lucas Bürger, Yannick Starcke, Sebastian Bettels und Daniel Bertram